Die Donau ist trübe

Donau, Donau! Stilles Wasser! Wie so trüb sind deine Wellen! Hat vielleicht mit dem Geweihe Dir ein Hirsch den Grund getrübet? Hat Mirtscheta, der Woiwode, Mit dem Speer ihn aufgerühret? Nicht der Hirsch hat mich getrübet, Nicht Mirtscheta, der Woiwode. Nein, die ausgelassnen Mädchen Sind`s , die jeden Morgen kommen, Wasserlilien auszureissen Und die Wänglein sich zu waschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s